PRETRAGA

Boban Marković Orkestar – Late Night by DJane Emina, Biel/Bienne

Boban Marković Orkestar – Late Night by DJane Emina, Biel/Bienne

Freitag, 7. Februar 2020, 21.30 Uhr

Boban Marković Orkestar – Late Night by DJane Emina

Le singe

Untergasse 21, 2502 Biel/Bienn

Facebook: DJane Emina

………………………

Live Group @ First Friday – Late Night by DJane Emina

Seit Jahrzehnten bereist das Boban Marković Orkestar den Globus – als gefeierte Stars des Balkan Brass!

Depuis des décennies, les musiciens du Boban Marković Orkestar parcourent le globe en vedettes des fanfares balkaniques.

Türöffnung / ouverture des portes: 21h30
Konzert / concert: 22h00
Preis / prix: 33.- / 28.-
Vorverkauf / prélocation: www.petzi.ch
Genre: Balkanbrass

http://bobanmarkovic.com

— Texte français ci-dessous! —

Boban Markovićs Heimatort Vladičin Han im Süden Serbiens ist ein Städtchen mit 10.000 Einwohnern, von denen die meisten Roma sind und eine faszinierend reiche Musiktradition haben. Boban Marković wurde am 6. Mai 1964 geboren, also zu „Ederlezei“, dem Tag des Heiligen Georg, dem wichtigsten Roma-Feiertag des Jahres. Bobans Vater Dragutin war Musiker, ebenso wie seine beiden Großväter. Boban erhielt seine erste Trompete, als er fünf Jahre alt war, aber er nahm die Musik noch nicht ernst, sondern wollte Fussballspieler werden. Sein Vater war mit diesen Neigungen nicht glücklich und sprach mit Boban im Alter von 10 Jahren ein ernstes Wörtchen. Boban begann dann bei Konzerten und Hochzeiten des Orchesters seines Vaters regelmäßig mitzuspielen, wurde kurz darauf ein festes Mitglied der Band und gründete schließlich im Alter von 20 Jahren sein eigenes Orchester. Boban Markovic war damit bereit, auch am Guca-Festival teilzunehmen.

Guca ist eine Kleinstadt in Zentralserbien mit nur 3.000 Einwohnern. Dort organisiert die Stadt seit 1961 jedes Jahr den wichtigsten Blasmusikwettbewerb im ehemaligen Jugoslawien. Es gibt für Musiker keine größere vorstellbare Ehre, als die “erste Trompete” des Guca-Festivals zu gewinnen. Boban nahm 1984 erstmalig am Wettbewerb in Guca teil. 1988 gewann er die „erste Trompete“, gefolgte von vielen weiteren Preisen bis in die tausender Jahre. Er gewann in Guca so oft, dass er selbst aus dem Wettbewerb ausstieg, und daraufhin 2006 als offizieller Botschafter des Wettbewerbs gilt: er überreicht ab jetzt die Preise und spielt exklusive Sonder-Konzerte.

Spätestens jetzt hatte sich Boban Markovic nicht nur auf dem Balkan, sondern weltweit einen hervorragenden Ruf erworben. Für den jungen und talentierten Boban waren die Türen für eine internationale Karriere weit geöffnet. Der mehrfach ausgezeichnete Filmregisseur Emir Kusturica und der berühmteste Musiker und Komponist Goran Bregovic luden ihn ein, die Musik für den Soundtrack der Filme „Underground“ und „Arizona Dream“ aufzunehmen. Eine der wichtigsten Auszeichnungen für ihn ist, dass das berühmte britische SongLines-Magazin ihn als einzigen Trompetenspieler auf die Liste der 50 besten Instrumentalisten der Welt gesetzt hat. Seit Jahrzehnten bereist das Boban Markovic Orkestar den Globus – als gefeierte Stars des Balkan Brass!

Vladičin Han, ville natale de Boban Marković située au sud de la Serbie, compte une majorité de Roms parmi ses habitants et une tradition musicale extrêmement riche. Le père de Boban était musicien, tout comme ses deux grands-pères. Boban a reçu sa première trompette à l’âge de cinq ans et a bientôt rejoint l’ensemble de son père, au sein duquel il a accompagné concerts et mariages avant de fonder son propre orchestre à l’âge de 20 ans.
Le jeune et talentueux Boban s’est vu ouvrir les portes d’une carrière internationale et sa réputation est montée en flèche. Le célèbre magazine britannique SongLines l’a placé comme seul trompettiste sur la liste des 50 meilleurs instrumentistes du monde, une distinction dont il est particulièrement fier.